vergesellschaftung alt mit jung

Zusammengewöhnung ist nicht einfach...

Moderator: malthesa

vergesellschaftung alt mit jung

Beitragvon Blizzard » 14.09.2008, 11:35

hallo, nun möchte ich mal wissen welche vergesellschaftungsmethode ihr euern rennmäusen zumutet. ich kenne 2 methoden 1. trenngitter oder 2. die zusammenführung auf engem raum. ich bin eher für erstens da es meiner erfahrung nach stressfreier ist. die tiere können kontakt miteinander haben , sich aber nicht verletzen und durch tägliches umsetzen gewöhnen sie sich an den geruch des nachbarn. methode 2 halte ich für nicht wirklich praktikabel.
gerade bei einer vergesellschaftung zwischen alt und jung finde ich methode 1 für die jg rennmaus von vorteil.
möchte nun gern eure meinungen wissen
Blizzard
 

Beitragvon Mäuschen18 » 14.09.2008, 12:13

also ich mach dass eigentlich immer so: ich nehm 2 (möglichst nagersichere) kartons. die füll ich dann mit staubzucker und setzt die alten rennis in einen, die neuen rennies in den anderen karton. also die kartons schon mit papierspielzeug, aber kein streu. nach ca. 3 stunden tausche ich dann, wobei ich da darauf achte, dass die alten mausis die neuen sehen, aber nicht beschnüffeln können. dann tausch ich noch mal nach 2 stunden, und dann nochmal und dann nochmal. solange hald bis ich das gefühl hab dass das was werden könnt. dann setzt ich sie ein ein 80 mal 30 aqua mit frischem streu und spielzeug (kein laufrad)

so klappte es bei mir eigentlich immer, allerdings gibts, so wie immer keine garantie drauf.

aja ich achte auch immer dass immer gleichviele mausis miteinander vergesellschaftet werden. hat zwar auch schon mit 3 und 2 geklappt, aber irgendwie find ichs leichter wenns gleichviele sind.

ich persönlich halte trenngitter natürlich für eine möglichkeit, allerdings denk ich mir, dass da die mausis viel zu viel die möglichkeit haben einen gegner im anderen zu finden. (jaja ich weis ein bisschen eine eigenartige vorstellung, und wahrscheindlich is das quatsch, aber naja ich werds weiterhin mit meinen zuckerkartons machen...)

grüzze kitty
Mäuschen18
 
Beiträge: 44
Registriert: 26.08.2008, 10:54
Wohnort: Wien

???

Beitragvon Blizzard » 14.09.2008, 12:28

...staubzucker?? verstehe ich nicht was hat das mit dem staubzucker auf sich?
Blizzard
 

Beitragvon Mäuschen18 » 14.09.2008, 12:37

1)naja der staubzucker hat einen eigenen geruch, den dann beide mäusegruppen annehmen
2) schauen dann die mausis ein bisschen aus , und putzen sich gegenseitig (so wars zumindestes bei meinen immer)
Mäuschen18
 
Beiträge: 44
Registriert: 26.08.2008, 10:54
Wohnort: Wien

ahhhhhhhhhhhh!

Beitragvon Blizzard » 14.09.2008, 12:48

ok dann könntest du auch alle mit essigwasser besprühen und dann zusammen setzen. wäre das gleiche prinzip.
Blizzard
 

Beitragvon malthesa » 14.09.2008, 13:36

Das mit dem Staubzucker halte ich auch für bedenklich! Wie kommt man auf sowas?

Ich mache es schon oft so dass ich sie gleich auf 40x25 zusammensetzte. Das geht aber nur bei Böcken. Sonst halt Trenngitter bis sie sich mögen.

Länger als 2 Wochen würde ich aber nie Trenngitter amchen, wenns dann nicht gehts, dann gehts eben nicht.

Mit Jungtier und Alttier kannst du es natürlich auch so machen dass du sie 1-2h ins Trenngitter tust, und dann zusammen lasst (Böcke). Oder eben erst auf dir laufen lasst und zusammen in ein kleines Becken. Wirklich einfach in eine enge Box ist nichts.
Bild

Lg Eli
Benutzeravatar
malthesa
Administrator
 
Beiträge: 1557
Registriert: 13.10.2004, 11:09
Wohnort: Wien


Zurück zu GESELLSCHAFTSRAUM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron