3er VG bitte HILFE!

Zusammengewöhnung ist nicht einfach...

Moderator: malthesa

3er VG bitte HILFE!

Beitragvon Munin » 10.03.2010, 21:11

hab ja vor kurzer zeit ne partnerin für meine lady oscar gesucht. nach laanger suche hab ich von vasoldsberg 2 mädels bekommen - und zwar ne mutter mit 1 weiblichen baby, jetzt möchte ich sie mit oscar vergesellschaften..ok, weiß, das is wirklich die blödeste kombination.

kann mir einer helfen? trenngitter is drin, plätze werden 2x täglich getauscht.
heute schienen mir die mädels ruhig und interessiert aneinander, also ham wirs in einer transportbox mal versucht. leider ohne erfolg. mama und oscar sind aufeinander los und haben einander gebissen :(

ich weiß ja, diese VG is echt blöde. glaubt ihr, es könnte trotzdem klappen?
danke schonmal für alle antworten!
lg, die munin
Munin
 

Beitragvon tom » 11.03.2010, 00:00

wenn oskar ein junge ist, würde ich es lassen!
es sei denn, falls sie sich irgenwann vertragen, daß du ohne ende junge haben möchtest.
klingt zwar hart, aber so isses!

lg tom!
tom
 
Beiträge: 60
Registriert: 21.09.2008, 16:02
Wohnort: wien 19

Beitragvon Munin » 11.03.2010, 19:01

lieber tom! danke für deine antwort, aber oscar is ein mädel!! ("lady oscar" :D )
bin kein vermehrer! es gibt schon so genug viecherl, die kein gscheites zuhause haben und genug leute, die aus dummheit ein pärchen zusammenlassen (vermutlich einfach, weil sie als kinder auch immer einen bub und ein mädel wollten...)

trotzdem irgendwelche tipps?? *please?*
Munin
 

Beitragvon tom » 13.03.2010, 01:49

naja!
wenn die konstelation denn gut gehen sollte, dann mußt du die fellnasen gut beobachten können und dir bewußt sein, daß die gruppe dann mal brechen könnt!
garantie gibt's keine, daß sie ein leben lang freundinnen bleiben.
du kannst es nur versuchen. laß sie mal ne woche mit seitentausch im TG und dann kannst du es versuchen! wieder auf einem neutralen ort. wenn dann aber wieder gejage losgeht, wirst du wohl oder übel eine zweite gruppe aufmachen müßen!
ansonsten fällt mir auch nicht mehr allzuviel ein!

lg tom
tom
 
Beiträge: 60
Registriert: 21.09.2008, 16:02
Wohnort: wien 19

Beitragvon Munin » 13.03.2010, 03:29

hi tom!
danke schonmal.
hab gestern käfig geputzt (etwas vom alten streu dringelassen),
werd mit der VG noch etwas warten. die mama is so auf das baby fixiert. eine woche minimum wird erst mal gewartet.
wo sollte ich sie am besten aufeinander treffen lassen?
habs bis jetzt im transporter versucht.
lg, bettina
Munin
 

Beitragvon tom » 13.03.2010, 14:05

na wir hatten damals ne VG mit zwei alten jungs und einem 10wöcher!
wir haben das so gemacht:
zuerst imTG... am zweiten tag, als die agressionen am
tg nachgelassen hatte und interesse bekundet wurde, haben wir seiten getauscht. nach knapp einer woche, ohne das die gegenseitigen nester zerstört wurden, haben wir es in einem großen "schaffel" gemacht! (du kannst auch so'ne faunabox von ikea nehmen!)
und da, nach einigen minuten jagen, hatten sich die drei beruhigt und der kleine buhlte um aufmerksamkeit!
dann saßen sie einige tage auf einer seite des TG's!
nach ca 2-3wochen, hatten sie das ganze aqua und bekamen nach und nach einrichtung dazu! nur hielt die gruppe nur knapp ein jahr und den kleinenVG'n wir gerade neu!

hoffe dir soweit geholfen mal geholfen zu haben!
lg tom!
tom
 
Beiträge: 60
Registriert: 21.09.2008, 16:02
Wohnort: wien 19

Beitragvon krumelchen » 13.03.2010, 20:47

Hallo Munin,

erst mal Kopf hoch und nicht den Mut verlieren.
Wie alt sind denn die Mädls die Du da versuchst zu vergesellschaften?
Bei Mädls ist es oft so, je jünger sie sind umso mehr zicken sie rum und das betrifft eben auch das vergesellschaften.
Bei Jungs ist das meist genau umgekehrt, da brauche ich oft gar kein Trenngitter wenn ich 8-10 Wöcher zu einem Erwachsenen dazu setze.
Dass es keine Garantie gibt dass es klappt weisst Du sicher selbst.

Ich habe vor ein paar Wochen eine ähnliche Konstellation erfolgreich vergesellschaftet.
Mama (3,5 Jahre) mit Tochter (1,5 Jahre) mit einer ca. 2 jährigen die etwa eine Woche vorher ihre Partnerin verloren hatte.
Nach drei Tagen Trenngitter hat es sofort geklappt, die dürften scheinbar schon aus dem Zickenalter raus gewesen sein ;-)

Und ich finde die Kombination von Dir nicht so blöd (wobei man sagen muss dass 2:1-Vergesellschaftungen meist nicht ganz so einfach sind).
Ich werde es auch bald wieder vagen 2:1 Mädls zu vergesellschaften. Diesmal ist es Mama (knapp 1 Jahr) mit Tochter (2 Monate) mit einer mittlerweile 2-jährigen.

Sorry, jetzt bin ich vom Thema ab gekommen ;-)
Wie lange hattest Du die denn im Trenngitter bevor Du es versucht hast sie zusammen zu setzen?
Würde sie so lange im Trenngitter lassen bis sie wirklich keine Nervosität mehr zeigen beim Seitenwechsel, bis zu 2 Wochen können die ohne weiteres im Trenngitter verbringen.

Drücke Dir die Daumen dass es klappt!
lg, Verena
Benutzeravatar
krumelchen
Administrator
 
Beiträge: 432
Registriert: 06.02.2005, 08:19
Wohnort: Wien 2

Beitragvon Munin » 13.03.2010, 22:58

hallo nochmal!
ihr macht mir ja mut :D
also die trenngitter-seitenwechsel-methode hat bis jetzt immer super funktioniert..auch das zusammensetzen war immer ok, aber die beiden "großen" gehen sofort aufeinander los.
ich muss wohl noch warten.

ok, also im einzelnen:
oscar (weibchen, albino, ca 1,5 jahre alt) ist alleine und soll mit
mama musa (agouti, zum 2. mal mutter geworden laut gnadenhof, also alter???) und ihrem baby harmonie (schwarz, vom 1. wurf, 8 wochen oder so??) vergesellschaftet werden.
ich weiß echt nicht, wie alt mama und baby sind, hatte nie junge rennsen, kann das also nicht einschätzen.

ich wollte ja zuerst eine ebensoalte einzeldame, aber in der ganzen steiermark sind die wohl aus...
aus dem zooladen wollt ich auch keine, ich brauch echt keine trächtige daheim..
als ich schon am verzweifeln war, hat sich ingrid von "purzel+vickys gnadenhof" gemeldet, sie hätten ne mama mit baby, die sicher nicht trächtig sein kann, weil sie erst 2 babys hatte, die beide verstorben sind.
also hab ich die zwei geholt.

normalerweise lief das immer so bei der VG: trenngitter, seitenwechsel, ein-zweimal zusammenprobieren und es hat gefunkt. und die waren dann echt unzertrennlich!!
die erste gruppe, die ich gekriegt hatte, war auch zu dritt, da hat es bald nimmer funktioniert, also ich mach mir da keine illusionen.
weiß ja nicht, wenn gar nichts hilft, klappts eben nicht, aber ich lass ihnen jetzt mal zeit.
oscar ist jetzt extrem schmusig, sonst mag sie ja gar nicht angefasst werden, aber wenn ich sie jetzt nach dem seitentausch reinsetz, kommt sie nochmal kuscheln. sie hat sehr auf ihrer damaligen mitbewohnerin gehangen, deshalb wollt ich ja so bald wie möglich wieder gesellschaft für sie, auch wenn das jetzt nicht die optimale gruppe ist....blöööd!

ich glaub, ich sollt ein bisschen warten, bis das "baby", also die harmonie ein bisschen größer ist. die mama musa will sie vermutlich nur beschützen. dabei hat oscar nicht einmal zur kleinen hingeschaut :(

krumelnchen: alles gute auf jeden fall für deine 3er-VG!!

ich hatte die mädels ca ne woche mit trenngitter bevor ich sie das erste mal zusammengelassen hab. sie haben auf mich sehr friedlich und aneinander interessiert gewirkt...aber es war wohl zu früh.

letztes mal haben musa und oscar einander gebissen, sie kugelten wie ein zweifärbiger tennsiball rum und hatten jeder eine wunde am ellbogen...

ich gehs jetzt ein bisschen ruhiger an, wird schon werden.

auf jeden fall danke euch beiden!
Munin
 

Beitragvon Munin » 22.03.2010, 11:41

hallo! habs heute wiedermal versucht.
diesmal hab ich nur baby und einzelmaus zusammengelassen.
lief ganz gut, aber die einzelmaus hat sich bald bedrängt gefühlt, also wieder getrennt. wollte es zuerst mit den beiden versuchen, weil die mama immer gleich auf die einzelmaus losgeht, weil sie glaubt, sie müsse ihr baby beschützen.
am nachmittag versuch ichs nochmal.
meld mich, sobald sich was tut :D

hab ich ja noch gar nicht erwähnt: hab außerdem seit ein paar tagen ein anderes trenngitter drin. das erste ist doppelt, also quasi rahmen mit links und rechts gitter. diesmal hab ich nur einen rahmen mit einem dünneren gitter auf nur einer seite. gegenseitiges beschnuppern hats auch schon durchs gitter gegeben. wird schon werden :)
Munin
 

Beitragvon krumelchen » 22.03.2010, 12:48

Hallo Munin,

freut mich zu lesen dass Du den Mut nicht verlierst und weiterhin positiv denkst!

Ich habe übrigens derzeit auch eine 2:1 VG mit Mädls laufen (Mama, knapp 1 Jahr + Tochter, 10 Wochen mit Mädl, knapp 2 Jahre). Aber ich bin noch in einem früheren Status, sind erst seit Freitag im Trenngitter.
lg, Verena
Benutzeravatar
krumelchen
Administrator
 
Beiträge: 432
Registriert: 06.02.2005, 08:19
Wohnort: Wien 2

Beitragvon Munin » 22.03.2010, 13:40

hallo krumelchen!
die mädels schlafen grad, 2. versuch etwas später..
von deiner VG will ich aber auch lesen!
:D
drück dir auch die daumen!
lg, munin
Munin
 

Beitragvon Munin » 26.03.2010, 12:06

hi leute!
heute hat's funktioniert!
nach ein paar versuchen mit der oscar (einzelmaus) und jeweils einer der beiden mädels am bett beim freilauf hab ich heute alle 3 aufs bett gesetzt und mal austoben lassen und beschnuppern. lief sehr gut. alle waren bei jedem kontakt vorsichtig, kamen auch manchmal mit der breitseite, aber alles lief gut und es gab keine "zwischenfälle".

inzwischen sind die mädels in eine seite des abgetrennten aqua eingezogen, die mama ist noch etwas vorsichtig gegenüber oscar, aber es läuft gut. zur zeit erkunden alle noch das aqua und graben um, wie jedesmal, wenn sie freilauf hatten. bin gespannt, wenn sie schlafen gehn, wer bei wem liegt...

versuch noch, ein paar photos einzustellen:

schon mal zur info:
albino: lady oscar (die ehem. einzelmaus)
agouti: "die mama" musa
schwarz: "das baby" harmony

Bild

tschuldigung, die photos sind nicht so gut...
:D lg, happy munin
Munin
 

Beitragvon krumelchen » 26.03.2010, 12:13

Super, das freut mich für Euch dass es nun (endlich) geklappt hat.

Meine 3 Mädls sind noch im Trenngitter und sieht soweit wirklich gut aus (sofern man das so beurteilen kann). Aggressionen gab es nie am Gitter, nur das typische Nester zerstören nach dem Seitenwechsel, da aber mittlerweile auch aufgehört hat.
Möchte es am Samstag oder Sonntag versuchen sie zusammen zu setzen.
lg, Verena
Benutzeravatar
krumelchen
Administrator
 
Beiträge: 432
Registriert: 06.02.2005, 08:19
Wohnort: Wien 2

Beitragvon Munin » 26.03.2010, 13:43

hallo krumelchen!
danke für die rückmeldung!
inzwischen wird schon gekuschelt :)

bin schon gespannt auf deine VG!
hört sich aber nicht schlecht an. bei mir hats glaub ich nur wegen des freilaufs am bett so gut geklappt. hatte davor schon transportbox usw versucht, aber da gabs immer zoff. so, ich werd jetzt mal raus gehn, damit die damen endlich schlafen können, die graben noch fleißig rum.
dann werd ich mal unseren 3jährigen ratterich füttern gehn :D
alles liebe,
munin
Munin
 

Beitragvon Munin » 06.04.2010, 16:28

neues von der 3er-WG in graz!
die mädels können jetzt seit 3 tagen das ganze aquarium nutzen.
was lustiges:
als ich am sonntag in der früh nach dem nachtdienst das trenngitter (und ein bisschen einrichung, die ich dahinter noch stehen hatte) herausnahm, sind die mädles gleich die ganze länge abgelaufen...und dann haben sie wie wild an einer stelle zu graben angefangen...komisch hab ich mir gedacht, ich hab da ja nix mehr drin...und sie sind fündig geworden! sie haben mein "osternest" entdeckt, das meine schwester dort versteckt hat (auf der bislang ungenützen seite des trenngitters, weil sie dachte, es dauert noch ein bisschen, bis ich ganz aufmach und da sicher nicht suchen werd - HA! falsch gedacht!)

jedenfalls haben meine 3 einen holzunterstand mit holzleiter dazu bekommen und seit heute steht auch das sandbad wieder drin. alles läuft super.

anbei ein bild von meinen mädels, oder wie mein schwesterl sagen würde: dem "gemischten eisbecher":

Bild

krumelchen: jetzt bist du dran!
Munin
 

Nächste

Zurück zu GESELLSCHAFTSRAUM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron